Herzlich willkommen auf der Homepage der Werner-von-Siemens-Realschule Erlangen

banner willkommen

Sommerfest 2017

 Wer schon immer einmal in einer Hüpfburg einen leckeren Smoothie genießen wollte, war beim diesjährigen Sommerfest der Werner-von-Siemens Realschule Erlangen genau richtig. Alle Klassen zeigten zusammen mit ihren Lehrern an bunten und kreativen Ständen, was unsere Schule alles zu bieten hat. Zahlreiche Familien und Freunde konnten so einen wunderschönen Nachmittag auf dem Schulgelände verbringen. Dabei sorgte der Elternbeirat für das leibliche Wohl der Gäste.

K800 Schulfest

Anschließend besuchten erfreulich viele Zuschauer die jährliche „Werner-Night“, bei der etliche talentierte Schüler, vom Kleinen Chor bis hin zu verschiedenen Cover-Bands, einen abwechslungsreichen musikalischen Abend auf die Beine stellten. So verging ein kurzweiliger Abend an der WvS, den die ganze Schulfamilie positiv in Erinnerung behalten wird. 

K640 WN1   K640 WN2

Besuch der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

„Arbeit macht frei“ - dieser Spruch der Nationalsozialisten stand nicht nur am Eingangstor zum Konzentrationslager Dachau, sondern ehemals auch in Flossenbürg, einem ehemaligen Konzentrationslager während des Dritten Reichs. Was es mit dem Spruch auf sich hatte und was es bedeutete in diesem Lager in der Oberpfalz gefangen zu sein, erfuhren die Klassen 9a, 9d und 9e am Montag, den 27. 05. 2017 vor Ort. Sie bekamen einen Eindruck von den Baracken, in denen die Gefangenen hausen mussten und deren traurigen, qualvollen Lebensalltag. „Ich bin froh, in dieser Zeit von heute geboren zu sein“, meinte ein Neuntklässler nachdenklich, als wir alle wieder in den Bus nach Erlangen einstiegen.  

K640 F2

 K640 F1
(D. Dietel, T. Bittlinger und E. Förtsch)

Bewerbertraining der Firma Siemens

Im Rahmen des Siemens Partnerschulprogramms führte Frau Sonja Gößwein am 08.05.2017 ein Bewerbertraining für interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen durch. Neben einem Theorieteil, der grundlegende Informationen zum Thema Bewerbung behandelte sowie die beiden Ausbildungsberufe (Industriekauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Büromanagement) näher vorstellte, konnten die Schülerinnen und Schüler ihr erworbenes Wissen in einem Praxisteil unter Beweis stellen. Im „Schonraum Klassenzimmer“ konnten sie sich selbst erproben, um mögliche, anstehende Vorstellungsgespräche erfolgreich zu absolvieren.

K640 Bild Bewerbertraining Siemens 2017

M. Deutschmann

„Smarte Maschinen- Die Zukunft der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz“ ein Vortrag bei der Siemens AG in Erlangen

Als Siemens-Partnerschule hatten die Klasse 10b, Herr Bittlinger und Herr Rochdi am 30.3.2017 die Ehre einer Einladung der Siemens AG in den Erlanger „Himbeerpalast“ (Werner-von- Siemens Straße 50) folgen zu dürfen. Mit Dr. Ulrich Eberl hatte die Siemens AG einen der renommiertesten Wissenschaftler und Technikjournalisten in deutscher Sprache eingeladen, der einen höchst interessanten Vortrag zum Thema Smarte Maschinen hielt. Bereits der Auftakt der Veranstaltung verlief spektakulär, denn der Wissenschaftler begann seinen Vortrag mit seinem Hausroboter Blue Star, der nach anfänglicher Skepsis vorzüglich einen Fußball auf der Bühne trat. Im weiteren Verlauf zeigte Dr. Eberl welche fortschrittlichen Möglichkeiten sich durch Maschinen bereits ergeben (Bsp. effizientere Diagnostik für Ärzte), ging auf Zukunftsvisionen ein (Bsp. massive Veränderung des Arbeitsmarktes) und stellte deutlich heraus, dass Roboter und Computer nicht als Konkurrenz oder Gegner (wie im Science Fiction-Film) angesehen werden sollten, sondern zu wertvollen Unterstützern/Kollegen werden können. Mit rhetorischem Geschick und beeindruckendem Fachwissen beantwortete der Experte im Anschluss noch Schülerfragen, ehe die Lehrkräfte zum Abschluss ein Buchpaket für die eigene Schule überreicht bekamen. Wer mehr über das Thema `Smarte Maschinen´ wissen möchte, dem sei Ulrich Eberls gleichnamiges Buch wärmstens empfohlen. Vielen Dank an die Siemens AG (namentlich Frau Christine Benecke), die uns diesen kurzweiligen Nachmittag mitsamt Geschenken ermöglicht hat.

Die Klasse 10b mit ihren Lehrkräften Herr Bittlinger und Herr Rochdi

K640 Gruppe

 

K640 Mann    K640 Buch 

Alle Bilder © Siemens AG

Planspiel „Factory“ von der Firma Siemens

Am 02.05.2017 führte Herr Riess von der SIEMENS AG die Unternehmenssimulation mit der Klasse 9b der Werner-von-Siemens-Realschule durch. Während des Theorieteils wurden die Schülerinnen und Schüler in Unternehmensprozesse und die Steuerung eines Betriebes eingewiesen. Im anschließenden Praxisteil hatte die Klasse 9b die Gelegenheit, den Geschäftsgang eines Unternehmens über mehrere Jahre zu simulieren. Neben der Möglichkeit, bereits vorhandenes Schulwissen aus dem Fach BwR am konkreten Beispiel anzuwenden, konnten viele neue Erkenntnisse gewonnen werden. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit Hilfe aktueller Beispiele aus ihrer Lebenswelt zum Mitdenken und kritischen Hinterfragen animiert.

K800 Bild Planspiel Factory 2017II

M. Deutschmann

500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

„500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“, so heißt das neueste Projekt an der Werner-von-Siemens Realschule.

Die ganze Schulfamilie kann mithelfen, um Kindern in Not eine Polio-Impfung finanzieren zu können. Die gesammelten Kunststoffdeckel von z.B. Getränkeflaschen und Getränkekartons oder Zahnpastatuben etc. werden an Verwertungsfirmen verkauft, welche das sogenannte Regranulat herstellen. Das Regranulat wird mit frischem Kunststoff-Granulat vermischt. Aus der Mischung können dann wieder andere Produkte wie beispielsweise Rohre, Gartenbänke oder neue Kunststoffdeckel hergestellt werden.

Von dem Erlös werden Polio-Schutzimpfungen für die weltweite Kampagne „End Polio Now“ gekauft. Ziel der Organisationen ist, dass jedes Kind die Möglichkeit einer Impfung erhält und kein Kind mehr an der unheilbaren Krankheit Poliomyelitis erkrankt.

Um diesen guten Zweck langfristig zu unterstützen wurde der gemeinnützige Verein „Deckel drauf e.V.“ gegründet. Viele Informationen rund um das Thema „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ finden Sie auch im Internet unter  http://deckel-gegen-polio.de/.

Die Klassen 7c und 9a gestalteten im Fach Kunsterziehung Plakate und Flyer, die auf die Sammelaktion aufmerksam machen. Piktogramme wurden künstlerisch umgesetzt, um die Sammelbox zu verzieren. Die Klasse 10e stellte im Fach Werken die Sammelbox aus Holz her.

Bereits im Zeitraum von Oktober 2016 bis Dezember 2016 wurden ca. 16500 Deckel gesammelt. Das entspricht ca. 33 kg Kunststoff und somit können ca. 33 Schutzimpfungen gegen Polio in Dritte Welt Ländern finanziert werden.