Forscherklasse

F    wie   Fledermäuse
O    ???
R   Radieschen
S   Stabheuschrecken
C   Chromatographie, Coca-Cola
H   Hühnereier-Experimente
E   Experimente
R   Regenwürmer
K   Keimung
L   Laborführerschein, Lungenmodellbau
A   Asselprojekt
S   Stofftrennung, Smarties
S   Stichflamme aus der Orangenschale, Säureanschlag-Krimi
E   Emulsion

Wie verständigen sich Fledermäuse? Wie funktioniert unsere Lunge? Wie funktionieren unsere Gelenke? Wie leben Asseln? Wie kann man Stabheuschrecken artgerecht halten und züchten? Wie gewinne ich Pflanzenfarbstoffe? Wie arbeite ich fachgerecht mit Laborgeräten?
Das „WIE“ ist ein Leitmotiv der Forscherklasse 5, die im Schuljahr 2011/2012 an der Werner-von-Siemens-Realschule erstmals im Rahmen der MINT-Initiative als Klasse mit zusätzlichem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt eingerichtet wurde. SchülerInnen der Klasse 5 erhalten in zwei Gruppen aufgeteilt zusätzlich eine Doppelstunde Forscherunterricht, indem sie frei von Bewertungen und festem Curriculum naturwissenschaftlichen Fragestellungen nachgehen können.
Dabei stehen Experimente, Beobachten und Untersuchen, Bau von Modellen und vor allem das Staunen und Verstehen von Naturphänomenen auf der Tagesordnung. Mit großem Eifer und Motivation gehen die Schüler jede Woche an die Arbeit, protokollieren, zeichnen, bauen, pflegen und filmen sogar im Unterricht. Besonders gerne kümmern sie sich um „ihre“ Asseln und Stabheuschrecken, lösen Kriminalfälle mit Hilfe von chemischen Methoden und analysieren Smarties, Brausepulver und Pflanzenfarbstoffe. Natürlich müssen, wie im richtigen Forscherleben, der Umgang mit Laborgeräten trainiert, über jeden Versuch ein Protokoll und eine Zeichnung angefertigt, Messergebnisse sauber dargestellt und Ergebnisse formuliert und das Ganze dann noch in einer Forschermappe sauber abheftet werden, was für einige Schüler die größte Herausforderung überhaupt darstellt.