Schulcharta

WISSEN

Ich als Schüler/-in…

  • weiß um meine Stärken und Schwächen.
  • weiß um meine schulischen Pflichten (z.B. gezielte häusliche Vorbereitung, regelmäßiges und pünktliches Erscheinen, Sorge um eigenes Arbeitsmaterial).
  • weiß um den Wert einer gesund-heits- und umweltbewussten Lebensführung.

Ich als Lehrer/-in

  • weiß um die Heterogenität unserer Schüler/-innen und gehe diesbezüglich auf sie ein.
  • weiß um meine Vorbildfunktion bezüglich sozialer Werte.
  • weiß um den Mehrwert einer erfolgreichen Elternarbeit.

Ich als Erziehungsberechtige(r)

  • weiß, dass ich durch Schaffung geeigneter häuslicher Rahmen-bedingungen einen wertvollen Beitrag zum Schulleben leiste.
  • weiß um die Notwendigkeit meinem Kind soziale Werte mit auf den Weg zu geben.
  • weiß um die Stärken und Schwächen meines Kindes und bin bestrebt sie in angstfreier Atmosphäre bestmöglichst zu fördern.
      

VIELFALT

bedeutet für mich als Schüler/-in…

  • andere Meinungen (Mitschüler/-innen, Lehrer/-innen, Erziehungsberechtigte, Mitarbeiter der Schule) wertzuschätzen.
  • voneinander und übereinander zu lernen.
  • Ausgrenzung an unserer Schule nicht zu tolerieren und selbst zu unterlassen.

bedeutet für mich als Lehrer/-in…

  • andere Meinungen (Schüler/-innen, Kollegen/-innen, Erziehungsberechtigte, Mitarbeiter der Schule) zu würdigen.
  • Multikulturalität als Bereicherung zu verstehen und mich aktiv für interkulturelles Lernen einzusetzen.
  • meinem Gegenüber ein offenes Ohr zu schenken.

 bedeutet für mich als Erziehungsberechtige(r)

  • andere Meinungen (Lehrkräfte, Schulleitung, Erziehungsberechtigte, Mitarbeiter der Schule) zu achten.
  • die Bemühungen der Schule wertzuschätzen und aktiv mitzutragen.
  • in Zusammenarbeit mit anderen Erziehungsberechtigten das Schulleben aktiv zu bereichern (Bsp. Wirken im Elternbeirat).

STÄRKE

Das macht mich als Schüler/-in stark …

  • Höflichkeit und Fairness als Voraussetzung gelingenden Miteinanders.
  • gewaltfreie, sachliche Konflikt-lösung, damit sich jeder angstfrei entwickeln kann.
  • Achtung des persönlichen Eigentums.

Das macht mich als Lehrer/-in stark …

  • ein Wir-Gefühl als Basis erfolgreichen schulischen Miteinanders.
  • Anerkennung zu erfahren und wertzuschätzen.
  • eigene Bedürfnisse zu äußern und die Bedürfnisse des Gegenübers zu akzeptieren.

Das macht mich als Erziehungsberechtigte(n) stark …

  • zum Wohl meines Kindes gehört zu werden und selbst Gehör zu schenken.
  • zum Wohl meines Kindes Unterstützung von der Schule zu erhalten und diese anzunehmen.
  • als Mitglied der Schulgemeinschaft über das Schulleben sich aktiv zu informieren.


WIR ALS SCHULGEMEINSCHAFT

  • Wir übernehmen für uns und andere Verantwortung.
  • Wir bringen uns aktiv ins Schulleben ein.
  • Wir gehen freundlich, ehrlich, verständnisvoll, respektvoll und fair miteinander um.
  • Wir sind pünktlich.
  • Wir bemühen uns um Gerechtigkeit und wenden keine Gewalt an, auch nicht verbal.
  • Wir sorgen für Ordnung und Sauberkeit in allen Räumen.
  • Wir halten uns an die Hausordnung.